Berufe/Handwerk

      Tischler und Kunsthandwerker brauch doch Holz. Was wiederum schwieriger wird ist "Koch" unter einen Hut zu bekommen. Der hat ja nun schon mehrere Sammelberufe drunter. Ich habe mir dann einfach gedacht, soweit zu machen wie es geht und den Rest dann zu kaufen, was ich nicht mehr sammeln kann oder so. So floriert direkt der Handel, wenn man nicht alles kann zu 100%.
      Ich werde auf jeden Fall Ackerbau und vielleicht Viehzucht machen. Das finde ich total interessant.

      Falls jemand einen kleinen Guide lesen will:
      archeage-online.de/forum/showt…aleins-der-Landwirtschaft

      Fido hatte mal einen gemacht. ob der noch aktuell ist weiß ich aber nicht.

      Architekt braucht man auch für den Bau des Autos. Für das Chassis des Autos benötigt man meine ich nen Skill von 20000.

      siehe:

      archeagedatabase.net/us/recipes/engineering/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „revbalthazar“ ()

      Ganz ehrlich, es zu lesen ist eine Sache aber es zu spielen eine ganz andere.

      Schon wieder so nen ellenlanger text, hier der TLDR:

      Was auch noch wichtig ist was glaub ich falsch verstanden wurde. Pflanzen kann Jeder alles (Pflanzen kostet keine Arbeitskraft) abbaun kann jeder alles (verbraucht Arbeitskraft). Du kannst jeden Beruf ausüben (zb Häuser baun, Schiffe zusammenbaun, Holzfällen etc)

      Jeder Beruf hat einen Vorteil wenn er höher gelevelt ist, das ist aber unterschiedlich von Beruf zu Beruf.

      Ein hoher Holzfällerlevel zb verringert die Zeit die es braucht um Holz zu hacken und die chance auf grünes Holz und Rinde ist höher
      (und diese Grünen sonderresourcen sind sehr wertvoll und begehrt)
      Jemand der ein hohes level in einem Sammelberuf hat ist sehr begehrt

      Darum sind Gilden so wichtig. Diejenigen die gerne dinge Anbaun und Abbaun versorgen die mit den Berufen die Resourcen verbauchen damit dafür bekommen sie dann die fertigen Waren. Alle sollten zusammenhelfen, damit alle davon profitieren.

      Ich find das ist ein absolut tolles system wo es wirklich wichtig ist in der Gilde zusammen zu helfen.

      Ich hab einige Monate jetzt Archeage gespielt und es ist einfach ein geniales Spiel. Ja es kann sein das man am Anfang von den Möglichkeiten erschlagen wird weil es SO VIEL gibt, was man in dem Spiel machen kann (Ich muss euch unbedingt mal zum Tauchen mitnehmen), aber alles macht spaß und das wirklich wichtige ist einfach alles auszuprobieren und dann das zu machen was einem Spaß macht.

      Ich wollte euch eigentlich nicht abschrecken :)

      Es ist halb so schlimm wie ihr denkt weil:

      Ihr könnt wirklich JEDEN beruf leveln ohne gravierende konsequenzen. Jeder Beruf kann bis zumindest 10.000 punkte gebracht werden. DH auch das ihr die meisten Rezepte aller Berufe hestellen könnt mit 10.000 nur ein paar spezialrezepte sind über 10.000 gelockt.

      Es macht halt Sinn sich zu spezialisieren. Zb eben auf Holzfäller und Scheiner, oder nur auf Scheiner und man wird von der Gilde mit Holz zum Umwandeln versorgt wenn es einige "hardcore Holzfäller" gibt (so ein paar Irre wie mich die mal den halben Tag die Gegend erkunden um illegale Baumfarmen zu befreien :)

      Als Beispiel, ich möchte gerne Schneider machen, aber alleine werde ich es nie schaffen den Beruf auf 10.000 zu leveln weil es einfach irre viel Material braucht. Jetzt wäre es toll, wenn diejenigen in der Gilde die Baumwolle/Wolle angebaut haben die mir schicken. Dann kann ich die in Stoffballen umwandeln und zurück schicken.
      Wenn jemand eine Stoffrüstung braucht dann zu mir zu kommen und sich die von mir bauen zu lassen anstatt sie selber zu bauen.

      Jeder kann natürlich sich selbst seine erste Stoffrüstung bauen, nur zb am einem höheren Level der Rüstung braucht man einen höheren Skill in Schneider (für Level 50 Rüstungen braucht es einen Schneider von 10.000)
      Wenn jetzt 5 Leute jeweils 3-4.000 drinnen haben ist das nicht so gut als wie wenn 2 Leute 10.000 hätten.

      Das Gleiche gilt für viele andere Berufe und daher kommt auch das spezialisieren. Sicher kann jeder

      Es macht absolut nichts wenn ihr mal hier 300 punkte drin habt mal dort 500 punkte oder woanders 5.000.



      Kleines Beispiel hierzu. Ich habe eine Vogelscheuche auf der man sicher Anbaun und Abbaun kann. Ich kann diese Vogelscheuche auf Gilde stellen. Dh Jeder in der Gilde hat die möglichkeit daran An und Abzubauen.
      Ich kann zb Rosen anbaun und später ist mein Bruder online der kann die Rosen dann abbaun
      .
      Im Idealfall hat sich die Gilde irgendwo eine kleine Ecke reserviert wo die meisten ihre Vogelscheuchen und Häuser hinstellen können. Mit den richtigen einstellungen kann jeder der möchte helfen und sachen anpflanzen (das kostet keine Arbeitskraft) später können dann diejenigen die ihr Pflücken/Ackerbau etc leveln möchten das abbaun (kostet arbeitskraft)


      Was der unterschied zwischen einem Pflücker von 20.000 und einem mit level 0 ist, ist schlichtweg dass der höhere Level mehr rare ergebnisse bringt. Der Grundertrag ist für alle gleich. Und der 20.000er weniger Arbeitskraft reinstecken muss.

      zb bei einem Aspen baum kommen immer 5-10 Holz raus, egal wie hoch dein Level ist beim Holzfällen.
      Etwas seltener bekommt man Aspen-Rinde und sehr selten bekommt man eine Grünen Aspen Baumstamm.
      Wenn du jetzt viele Punkte in Holzfällen hast bekommst du öfter die Rinde und das grüne Holz.

      Die einzige wirkliche beschränkung hierbei ist, dass du halt nur so und soviele Arbeitskraftpunkte am Tag generierst.

      Darum macht es halt sinn, dass nicht alle den Stoff der geerntet wird in Stoffballen verarbeiten sondern halt wenn jemand Baumwolle abgebaut hat, das zum umwandeln and die paar Leute die Schneider speziell leveln möchten schiken.

      In dem Spiel ist alles auf Gildenzsuammenarbeit ausgelegt. Ein Spieler kann unmöglich alle Berufe leveln am Anfang (auf lange Zeit schon aber dauert halt sehr lange.)

      Am Beispiel des Kochs. Einige in der Gilde möchten sicher Viehzüchter, Ackerbauern oder Pflücker machen, die Schicken dann die Blümchen, Fleisch etc an den Koch weiter. Der Koch wiederum macht aus den einzelnen Teilen die Suppen/Kekse etc und schickt die dann an die Leute in der Gilde.



      Am Anfang machen alle Holzklauer *hust* erm ich meine Holzfäller (ist so eine Art Sport in den ersten Wochen die Baumfarmen von anderen zu finden und diese dann zu befreien :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Milennia“ ()

      Soweit so gut.

      Gibt es denn auch "rare" Samen?

      Ich habe verstanden, dass der Holzfäller mit 50.000 punkten eine höhere chance auf ein RARE item hat, als der, der erst 10.000 punkte hat. Gibt es denn auch "common" samen und "rare" samen wodurch die chance nochmal steigt? Und können diese rare samen ( wenn es sie denn gibt ) nur von pflücker mit hohem level "gefarmt" werden?

      Sorry wenn ich so viele fragen stelle. Ich will es nur richtig verstehen ^^
      Ich bin am Freitag auch im Teamspeak, da könnten wir dann auch alles bereden @Milennia
      Milennia haut ja nu voll rein mit Guides und so. Sehr hilfreich. Danke.

      Wir werden dennoch weiterhin das so machen, dass jeder das machen soll, was er will an Berufen. Irgendwann kommt sowieso alles in einen Topf und fehlende Rohstoffe/Produkte kaufen wir uns dann von dem gesammelten Zeugs im AH. Vielleicht brauchen wir das ja auch gar nicht.
      Auf jedenfall ist es mir wichtig, dass die Spieler in jeder Hinsicht so spielen können, wie sie möchten. Wenn irgend nen Gildie zu nem anderen sagt:"Hey, kannst du mich mit Holz versorgen?", dann soll es so sein. Irgendwelche Handelszweige ergeben sich so oder so und nachher werden wir ja eh eine Liste führen, wer was auch wirklich macht.
      Bin echt gespannt, wie es dann nachher bei uns so aussieht :)
      Bin halt eben voll begeistert von Arche Age (endlich wieder so ein Feeling wie damals in UO). Hab auch recht lange in Russland gespielt (war schon lustig mit dem Handy über Google Translate screenshots zu machen um zu wissen was da überhaupt steht am Bildschirm).

      Ich glaub auch, dass es besser ist das wenig zu regeln und jeden das machen zu lassen was Spaß macht. Find so Systeme wie es andere Gilden machen wo du einen Beruf zugewiesen bekommst richtig dämlich.

      Eine gute Idee wär es halt wenn jeder der nach einer Weile weis was er fokussieren will das einfach ins Forum schreibt damit man das schnell finden kann damit ich zb weis wo ich Leder hinschicken kann zum verarbeiten weil jemand gerne Lederer machen möchte etc.

      Nach ein paar Tagen kristalisiert sich sowieso heraus wer welche sachen gerne macht (man muss das Farmen erstmal gemacht haben um dann zu wissen ob man das mag oder nicht - Obwohl mich das ja fast schon süchtig macht sich um die kleinen Tiere zu kümmern, Yatas zu scheren, dann hier und da noch ein paar Rosen anbaun ^^)


      So zu der Frage oben beispiel Holzfäller

      Jeder Spieler kann alle Bäume fällen die es im Spiel gibt egal wie hoch der Level ist.

      Es gibt keine common oder rare samen, es gibt einfach nur Pflanzen/Baum etc Samen.
      Es gibt jedoch Samen die man nicht beim Händler kaufen kann, manche muss man in der Wildnis finden.

      Man kann folgendes mit einem Baum machen:

      Ausreißen (dabei reißt man den Baum aus, man verbraucht Arbeitskraft aber bekommt nur mit einer kleinen Chance den Samen zurück - einziger weg Samen die es nicht beim Händler gibt zu erhalten - aber es gibt keine Rohstoffe)

      Abholzen (man muss warten bis der Baum "ausgereift ist" - Gibt immer Holz, mit einer kleinen Chance Rinde und mit einer sehr kleinen Chance rare Hölzer

      Ernten - Es gibt sogenannte Fruchtbäume, zb Apfelbäume. Die kann man alle paar stunden (zwischen 10 und 24) ernten für ihre Früchte statt sie umzuschneiden (da muss man aufpassen die nicht zu Fällen statt zu ernten)

      sieht ungefähr gleich aus mit den Plfanzen und Ackersamen, hier gibt es auch wieder nur Samen die jeder abbaun kann.

      Zb Narzissen, man bekommt immer eine gewissen Anzahl Narzissen und man hat eine kleine Chance auf eine Grüne Narzisse (rare).

      Darüber hinaus kann man 10 Acker bzw Pflanzensamen zu einen Megasamen zusammenfassen. Der gibt dann 10x den ertrag von 1 samen, zusätzlich bekommt man von diesen dann Regenwürmer und bei Ackersamen gibt es eine Chance auf Stroh.

      Also es gibt Grunderträge die jeder bekommt und die für alle gleich sind egagl welches Level sie haben in dem Beruf. Und es gibt Rare erträge die öfter kommen je höher man den Beruf hat.

      Taeny schrieb:

      Hier hat noch nicht eine person gesagt, wer was machen soll... Also immer locker bleiben Seromina.


      Ähm, öhm....häääää? Manchmal habe ich echt das Gefühl, du drehst mir die Wörter im Mund um. Aber gut. Denk mal Milennia wird verstanden haben, was ich meine und warum ich das überhaupt erwähnt habe.
      Also erstmal super erklärt Milennia und zudem hast einen wichtigen Punkt angesprochen, und zwar das aufteilen der Aufgaben, was in AA unverzichtbar ist! Ansonsten verbrasselt jeder seine AP und es kommt nichts dabei rum und man will sich schon irgendwann mal ein Handelsschiff leisten können und ohne strukturiertes Zusammenspiel wird das eine Aufgabe, die nie bzw sehr lange dauert.

      Noch ein Beispiel um es zu verdeutlichen:

      Ihr alle wollt doch bestimmt alle Traden Gold verdienen und die Rezepte für die Schiffe,Häuser oder andere nützliche Sachen erfarmen?

      Also ist es am besten man stellt eine große Vogelscheuche neben einer Maschine, an der man die Pakete für die Handelsrouten herstellen kann auf. Dann pflantzt man auf anderen Vogelscheuchen, die der Gilde gehören Rohstoffe wie Zitronenbäume, die man jeden Tag erneten muss oder Blumen wie Lavendel, was den Farmern gut Punkte in ihrem Beruf bringen wird.
      Ansonsten kann man auch andere Pakete mit Wolle herstellen hierzu kann einer oder mehrere Schafe oder Ziegen auf seine Farm setzen, die er jeden Tag füttern und jede 6 Stunden scheren kann.
      So hat man schonmal die Rohstoffe für die Handelsrouten.

      Also senden diese Leute die Rohstoffe an die Leute, die für die Pakete zuständig sind, diese werden erstellt und auf die Farm gelegt, dies geht recht flott, da man bereits die Mats,Ap und Platz hat wo man sie sicher abstellen kann. Dann vereinbart man einen Zeitpunkt und alle gehen traden und verdienen ihr Geld für das Handelsschif um noch mehr Pakete zu trasportieren oder man macht damit Geld und teilt es auf.

      Nach diesem Muster macht das Spiel erst richtig spaß, da alle was davon haben und jeder weiss was er zu tun hat.

      Bei Fragen einfach posten .
      Erst war alles schön und gut... Und nun kommt das thema vogelscheuche, handelsrouten und maschinen.. Und somit auch die Fragezeichen in meinem Kopf.
      Nun nicht falsch aufschnappen. Man kann es lieber jetzt ansprechen und versuchen es zu verstehen. Das ist auch gut so @Wlad ;)

      nur sollte man das Thema dann ein bisschen großflächiger ausbauen ;) ich weiß ja, dass es kleine und große scarecrows gibt und das diese ein claim eingrenzen wo die sachen die man pflanzt ider auch baut eine sogenannte safezone darstellen. Jedoch muss mir einer handelsrouten erklären. Ich weiß zwar was eine Handelsroute ist.. Aber nicht, ob s eine vorgefertigte route ist. Sieht man diese auf der Karte? Gibt es mehrere? Was bringt diese? Und was ist diese "maschine" ^^
      Ich hoffe es sind nicht zu viele fragen die ich hier immer stelle :p
      Macht ja nichts. Ich berede auch lieber alles im TS da kann man dann auch wenigsten 10 mal nachfragen :P

      Also würd mich freuen, wenn du am Wochenende dann mal für mich ins TS kommst. Würde mich freuen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Taeny“ ()

      Ahoihoi,

      Alleine die Anzahl der Berufe in AA kann einen tatsächlich etwas den Überblick verlieren lassen. Ob ich mich mit den ganzen Möglichkeiten anfreunden kann oder nicht, hab ich noch nicht abschliessend entscheiden können *g*
      Bis jetzt versuche ich einfach alles etwas auszuprobieren, besonders das farming.
      Fest steht aber jetzt schon, dass es eeeeewig dauern wird bis man so nen Handwerk auf 50'000 Punkte hoch gebracht hat. Da ist Geduld und Ausdauer gefragt!
      Noch nicht so ganz erschlossen hat sich mir der Sinn der Tradepacks. Klar, am Anfang mach ich das damit ich meine grosse Vogelscheuche kriege. Aber danach? Einfach 'nur' um etwas Geld zu verdienen? Lohnt sich das überhaupt? Ich weiss es nicht.

      Was ich dann letztlich als Handwerk favorisiere weiss ich bis jetzt noch nicht.

      Djama.
      * * * / / / * * *
      "Those people who think they know everything are a great annoyance to those of us who do." -- Isaac Asimov
      Das schöne an den Berufen in Archeage ist ja, dass man nicht zwingen 50.000 braucht. (Soweit ich weis gibt es nur ganz wenige sachen die mehr als skill 10.000 bei den Berufen brauchen).

      Darum kann man schön nach Lust und Laune herumprobieren :)

      Wer sich für Handel interessiert oder mal wissen möchte was das überhaupt ist empfehl ich den tollen Guide von Fido hier:

      archeage-online.de/forum/showt…-Vollgas-in-den-Wohlstand

      Und hier die Karte mit den Standorten von allen Handelsstationen und den Zielpunkten:

      im.bilderkiste.org/9136609623053/kartev2.jpg

      Das mit den Tradepacks ist wieder so eine Sache. Es lohnt sich eigentlich immer Traderuns zu machen, selbst wenn man erst level 20 oder so ist. Auch wenn du grad keine Gilda Stars brauchst, zb ein Traderun mit Aspen Baumrinde auf den Ostkontinent bring um die 5-6 Gold auf der Mittelinsel sowas um die 7 Gold. (Wenn alles gut läuft schaffst die Ostrunde in 30 Minuten was nicht so übel ist).

      Im Späteren Spiel gibt es ja dann auch die Handelsschiffe und Traktoren mit denen das Handeln erst so richtig lukrativ wird.

      Gut eine halbe Stunde für 5-6 Gold sind ok, aber in ein Handelsschiff passen 20 Handelskisten. DH mit einer halben Stunde aufwand kannst du 100-120 Gold machen was schon ein guter Haufen an Gold ist.

      Um es etwas in Relation zu bringen. Die große Vogelscheuche kostet dich 3 Gold die Woche an Unterhalt, ein Farmhaus kostet 6 Gold die Woche. Mit nur einem Traderun hast du schon das Gold für so etwas drinnen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Milennia“ ()